Bürgerpreis der Stadt Falkensee für Menschen, die Flüchtlingen helfen

Der Bürgermeister von Falkensee im Havelland verleiht den Bürgerpreis 2015
M. Richter-Kempin, Bürgermeister H. Müller, Dr. R. Faki, Pfarrerin G. Dittmer, Kathleen Kunath, Dr. V. Mueller. Quelle: Falkensee.de

Beim Neujahrsempfang der Stadt Falkensee am 22. Januar hat Bürgermeister Heiko Müller fünf Bürgerinnen und Bürger der Stadt geehrt, die sich in besonderer Weise für die Hilfe und das Wohl der Schwachen in unserer Gesellschaft einsetzen. Im zurückliegenden Jahr war das vor allem Hilfe für Flüchtlinge. 

Gisela Dittmer, evangelische Pfarrerin in Falkensee, lebt vor, dass Menschlichkeit Religionen übergreifend ist. Sie bringt Alt- und Neu-Falkenseer zusammen, vernetzt, vermittelt und erklärt. ...

>>> mehr lesen



Kathleen Kunath ist unermüdlich und ideenreich im Einsatz, um den Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, offen zu begegnen und zu helfen. Sie ist Mitbegründerin und Sprecherin der Initiative Willkommen in Falkensee, in der sich inzwischen mehr als 500 Menschen aus Falkensee engagieren. Michael Richter-Kempin hat vor mehr als zehn Jahren das "Bündnis gegen Rechts" mit ins Leben gerufen. Zusammen mit den demokratischen Parteien, Interessengruppen und Bürgern setzt er immer wieder Zeichen gegen rechtspopulistisches und Menschen verachtendes Gedankengut. Dr. Rassoul Faki ist ein aus Syrien stammender Arzt, der schon lange in Falkensee lebt und praktiziert. Er fühlt sich dem Schicksal seiner kurdischen Landsleute in Syrien besonders nahe, sammelt Spenden, organisiert Hilfe für die alte Heimat und ist hier als Übersetzer und Arzt für Flüchtlinge im Einsatz. Dr. Volker Mueller ist einer der Initiatoren der Falkenseer Tafel, die seit 15 Jahren Spenden sammelt und an Bedürftige weitergibt.