Frühjahrsputz entlang der Seegefelder Straße

WiF-Einsatz bei Falkenseer Umwelttag

An der diesjährigen Müll-Sammelaktion hat sich auch die Initiative Willkommen in Falkensee beteiligt. Vollen Einsatz zeigten mehr als 40 Helferinnen und Helfer entlang der Seegefelder Straße zwischen Berliner Stadtgrenze und Bahnhof Seegefeld. Die meisten von Ihnen waren Geflüchtete, die derzeit in der Notunterkunft oder im Übergangswohnheim leben. Während der dreistündigen Aktion kam säckeweise Zivilisationsmüll zusammen.   


Zur Stärkung gab es Suppe, die Human Mirrafati, der auch Übersetzer für die persisch-sprechenden Helfer war, schon vorgekocht hatte. Für Wasser und Tee war ebenfalls gesorgt und am Ende gab es sogar Kuchen. Zwischendurch kam Bürgermeister Müller vorbei, der alle Sammelgruppen in der Stadt besuchte. Das WiF-Team war nur eines von insgesamt 39 im gesamten Stadtgebiet, aber vermutlich, so schätzte Heiko Müller zum Zeitpunkt seines Besuchs, die größte Gruppe. Die Aktion war auf jeden Fall ein großer Erfolg und hat Spaß gemacht, sagen die Organisatoren der WiF-Gruppe. Und die Stadt Falkensee ist wieder ein bisschen sauberer geworden.