Arbeitsmarkt



Frage 8: 

Wichtige Voraussetzung für eine langfristig gelingende Integration von Migranten ist eine Arbeitsstelle, um wirtschaftlich unabhängig zu sein. Was kann und was will der Landkreis unter Ihrer Führung tun, um eine schnelle Integration am Arbeitsmarkt zu erreichen? 


Roger Lewandowski, CDU


Die Abstimmung zwischen den Behörden, vor allem mit der Bundesagentur für Arbeit muss verbessert werden. ... Bei dem Personenkreis der bereits anerkannten Flüchtlinge kann das Jobcenter bereits erste kleine Erfolge vorweisen. Erfreulich ist das Interesse der Wirtschaft, insbesondere der Logistikbranche. Das stimmt mich trotz aller Schwierigkeiten grundsätzlich optimistisch.

   

Martin Gorholt, SPD


Ich werde einen Runden Tisch "Integration und Zusammenhalt" einberufen, in dem Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Sozialeinrichtungen und Zivilgesellschaft teilnehmen. Über das Jobcenter werden zielgerichtete und passgenaue Integrationsmaßnahmen in Arbeit erarbeitet und angeboten. Dazu bedarf es einer Integrationsbereitschaft von beiden Seiten.

 

Petra Budke, Bü90/DIE GRÜNEN


Wir brauchen zunächst einmal genügend Integrationskurse, um die deutsche Sprache und die Grundwerte unserer demokratischen Gesellschaft zu vermitteln. Gemeinsam mit dem Jobcenter und den Unternehmen und Handwerksbetrieben im Havelland werde ich ein Arbeitsmarktprogramm entwickeln, um Geflüchtete möglichst schnell in Ausbildung oder Arbeit zu bringen. Damit können wir auch dem Fachkräftemangel begegnen. 

 



Harald Petzold, DIE LINKE


... Ich würde Bürokratie abbauen und eine Beratungs- und Begleitungsstelle Arbeitsmarktintegration bei der Kreisverwaltung einrichten, um all die Unternehmer_innen, die Migrant_innen einstellen und fördern wollen, so zu beraten und ihnen Verwaltungsaufwand abzunehmen, dass sie sich wieder ihrer unternehmerischen Tätigkeit widmen können und nicht eigene Rechtsabteilungen aufmachen müssen, ...

 

Kai Gersch, AfD


Asyl ist keine Dauerbaustelle. Wir sind Gastgeber auf Zeit. In dieser Zeit müssen wir sicherstellen, dass Asylsuchende auch hier ein selbstbestimmtes Leben führen können. Wir müssen aber unterscheiden zwischen Asyl und Zuwanderung.

 

Raimond Heydt, PIRATEN


Zentraler Schlüssel für die Integration allgemein und speziell für den Arbeitsmarkt ist das Erlernen der deutschen Sprache. Hier so gut es geht zu helfen ist schon aus wohlverstandenem Eigeninteresse selbstverständlich und - sei es direkt oder indirekt - durch den Landkreis leistbar. ...