Unterkünfte für Flüchtlinge und AsylbewerberInnen in Falkensee



Übergangswohnheim Kremmener Straße

Das kreiseigene Grundstück des Übergangswohnheims an der Kremmener Straße/Bergstraße liegt recht zentral in Falkensee umgeben von Ein- und Mehrfamilienhäusern. In der Nähe gibt es Kitas, Schulen, das Mehrgenerationenhaus des ASB mit vielfältigen Angeboten und großem Gelände sowie Arztpraxen, Einkaufsmöglichkeiten und Bushaltestellen. Gebaut wurden zwei dreigeschossige Häuser mit Verbindungsbau und Wohneinheiten für maximal 64 Personen. 


Die Unterbringung erfolgt in Appartements für jeweils drei oder vier Personen. Des Weiteren stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Gemeinschaftsraum, ein Hausaufgabenzimmer, ein Krankenzimmer sowie eine Waschküche zur Verfügung. Die Leitung des Wohnheimes wird von einer qualifizierten sozialpädagogischen Fachkraft übernommen und erfolgt ebenso wie die Sozialbetreuung der Neuankömmlinge durch den Landkreis. Zur Sozialbetreuung gehören u.a.: Erstversorgung und Erstinformationen der ankommenden Flüchtlinge, Information der Bewohner über organisatorische und inhaltliche Fragen des Lebens, Unterstützung bei der Durchführung ihres Asylantragsverfahrens, Sozialberatung und Gesundheitserhaltung. Eine 24-stündige Bewachung des Geländes zum Schutz der Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft wird an sieben Tagen der Woche sichergestellt. Die Unterkunft wird zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr verschlossen.

Menschen, die Asyl beantragen, kommen in der Regel aus Krisengebieten der ganzen Welt. Zurzeit besonders aus Tschetschenien, Syrien, Iran, Afghanistan und afrikanischen Ländern. Ziel ist es, möglichst viele Flüchtlinge in Wohnungen unterzubringen. Derzeit fehlen in Falkensee dazu aber die Möglichkeiten. 




Übergangswohnheim An der Lake (ca. 160 Plätze)

noch in Bearbeitung. Weitere Informationen folgen

Download
Zur Flüchtlingsunterkunft in Falkensee
Fragen und Antworten rund um das Asylbewerberheim
und zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt
Falkensee
faqs22.mai2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 899.0 KB