TERMINE


Regelmäßige Termine in der B80 (Bahnhofstr. 80, Falkensee) 


 

 

montags-samstags

11.00-19.00 Uhr

 

Mi nur bis 17.00 Uhr

 

geöffnet für alle zum Deutsch sprechen üben, spielen

und für Fragen und Anregungen zum interkulturellen

Zusammenleben

 

 

 

 

montags

18.30-20.00 Uhr

 

 

Interkulturelle Gesprächsrunde

Was du schon immer einmal fragen oder mitteilen wolltest.

Jeder ist herzlich willkommen.

 

 

dienstags

15.30-17.30 Uhr

Beratung Wohnen/Umzug (auch für Vermieter)

 

 

freitags

14.00-16.00 Uhr

Strickgruppe Miteinander verstrickt

     
     

 

Jeden 2. Dienstag

19.00 Uhr

Großes offenes Plenum

Jeden 1. Freitag 18.00 Uhr  Russischsprachiger Abend
Jeden 1. Samstag 17.00-21.00 Uhr Queeres Regenbogencafé
Jeden 2. Samstag 14.00-18.00 Uhr Kurdischer Kulturnachmittag
Jeden 1. Sonntag  17.00-20.00 Uhr

Persisch-afghanischer Abend


Termine von und mit der Willkommensinitiative

19.10.2017, 18.30-21.00 Uhr, B80, Bahnhofstr. 80, Falkensee: Iran - Meine Wege

Bilder und Vortrag von Hans-Joachim Eggert

Die Schönheit der Bauwerke im Iran ist überwältigend. Die Bilder und der Vortrag bringen uns historische Stätten, die dort gelebte Kultur, Iranerinnen und Iraner, voller Herzlichkeit, Gastfreundschaft und Wissbegierde näher.

Wir sehen und hören von überraschenden Begegnungen mit einzelnen Menschen und Familien, die Hans-Joachim Eggert nach Hause einladen, Schulklassen beim Picknick, Polizisten, die um seine Sicherheit besorgt sind und auch Erlebnisse, die den wirtschaftlichen Aufbruch schwierig erscheinen lassen.

Der Vortrag zeigt Eindrücke, die auf vier mehrwöchigen Aufenthalten zwischen 2013 und 2017 entstanden sind. Diese führten von Teheran aus in den grünen Norden bis nach Tabriz, in die Bergregion der Provinz Kurdistans im Westen, südlich in die Wüste Dasht-e Lut bei Kerman als auch nach Shiraz und Persepolis, sowie im Osten nach Mashhad, der heiligsten Stadt der Shiiten.

Anschließend freuen wir uns auf angeregte Gespräche.

Download
Info Flyer "Iran - Meine Wege"
persisch-deutsch Bildvortrag Iran.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.8 KB

28.10.2017, 11:00-15:00 Uhr, B80, Bahnhofstr. 80, Falkensee: Herbstbasar der Gruppe Miteinander verstrickt

Dreiecktücher, Loops, Schals, Stirnbänder, Mützen, Stulpen,

Socken und Decken für die kalte Jahreszeit sowie gehäkelte Einkaufsnetze gehören zum Standardprogramm der Gruppe von Falkenseerinnen und geflüchteten Frauen. Außerdem werden mit viel Liebe gestrickte und gehäkelte Adventskalender

und vieles mehr zur Dekoration für die kommende Adventszeit ausgestellt und verkauft.

 

Als Highlight gibt es ab 13:30 Uhr eine Spinnrad-Vorführung von Dr. Andrea Schäfer.

 

Für Ihren zusätzlichen Genuss stehen Kaffee -Falkenseer Röstung*-, Kuchen und Orientalisches bereit. Der Erlös kommt neuen Handarbeitsprojekten zugute.

 

 

* Handwerk, das man schmeckt: Kaffeerösterei RÖSTTEAM aus Falkensee 

 

02.11.2017, 20.00-22.00 Uhr, B80, Bahnhofstr. 80, Falkensee: Doku "In meinen Augen"

Geflüchtete beschreiben Bilder der „Flüchtlingskrise“ - 30 Minuten Film mit anschließender Diskussion

 

Raphael Schanz nimmt mit seinem Dokumentarfilm eine besondere Perspektive ein:

Wie fühlen sich die Geflüchteten, wenn sie die Bilder aus der Berichterstattung über die Flüchtlingskrise sehen? Welche Eindrücke werden bei den vermeintlich Abgebildeten erweckt? Wie divergieren sie mit ihrer Selbstwahrnehmung?

 

In meinen Augen hinterfragt Klischees

Für seinen Film zeigt Raphael Schanz Geflüchteten Fotos und Videos aus den Medien. Während sie diese sehen, erzählen die Geflüchteten, wie sie zu diesen Bildern stehen. Sie geben dabei Einblick in ihre persönliche Geschichte, Gedanken zu ihrer Heimat, zu Deutschland und ihrer Zukunft. Außerdem diskutieren die Befragten, was die Stigmatisierung als „Flüchtling“ für ihr derzeitiges Leben bedeutet. Und welche Klischees durch die Berichterstattung gefestigt werden. Dabei beeindrucken die Offenheit, die hervorgehobene Stärke und Ruhe, welche die zu Wort Kommenden ausstrahlen. Besonders in der Gegenüberstellung zu wütenden Bürgern aus Deutschland.

 

Wichtiger Film über Verantwortung des Journalismus

In meinen Augen verdeutlicht die Macht und die damit einhergehende Verantwortung der Medien. Der Film zeigt, wie die kreierten Bilder das Leben von Millionen von Menschen langfristig beeinflussen können. Indem er einzelnen Individuen ein Sprachrohr verleiht, bricht er die Anonymität der Menschen-massen ein Stück weit auf und macht ihre Schicksale greifbarer. Nach seiner Premiere auf dem Verzio Filmfestival in Budapest ist der unkonventionelle Film nun bei uns zu sehen.

 

Wir freuen uns auf unsere Gäste.

 

Mehr zum Film unter

https://www.facebook.com/inmeinenaugenfilm/?ref=bookmarks

https://www.raphaelschanz.de/

 

Download
Info Flyer "In meinen Augen"
In meinen Augen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 633.5 KB

Weitere Termine


Jeden Donnerstag: 12.00-13.30 Uhr, Mehrgenerationenhaus des ASB, Ruppiner Str. 15, Falkensee: Refugee-Kitchen

 

Jeden Sonntag: 14 Uhr, am Gendarmenmarkt: #Pulse of Europe  

                                http://pulseofeurope.eu